Leporello Mai

Jessic Diedrich

LuK Hamburg, Lesben und Kirche

Der 17. Mai wird auf der ganzen Welt als Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*- Phobie begangen. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*Menschen und Intersexuelle (LSBT*I) möchten an diesem Tag mit Unterstützer*innen ein Zeichen für Menschenrechte und Anerkennung setzen.

UND SIEHE, MORGEN WAR ES BESSER

Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus der Liste der psychischen Krankheiten. Diese Einstufung hatte vielen Menschen Leid gebracht. Noch heute gibt es Organisationen, die „Umpolungen“ anbieten und Homosexualität
für Sünde halten. Dabei ist Sünde ein Verhalten, das sich von Gott abwendet, von Gottes Liebe für die Menschen. Die Vielfalt, die manche gerne unterdrücken wollen, ist auch Gottes bunte Vielfalt. Ohne sie wäre die Welt um einiges ärmer.

NOCH IST NICHT ALLES GUT …

In vielen Ländern der Erde werden Lesben und Schwule verfolgt, ins Gefängnis gesperrt, gefoltert oder ermordet – nur weil sie das „falsche“ Geschlecht lieben. Um an sie zu erinnern, werden vielerorts am 17. Mai bunte Luftballons in den Himmel gelassen – gegen Ausgrenzung und für die Anerkennung verschiedener Lebens- und Liebesformen und geschlechtlicher Identitäten.

Und vielleicht können wir eines Tages sagen „Jetzt ist alles gut“?

Du bist schön!

Galerie

Am 5. Mai wurde als Auftakt zum bundesweiten Frauensonntag ein zentraler Radiogottesdienst unter der Überschrift „Du bist schön!“ gefeiert. Deutschlandfunk übertrug live aus der Christuskirche in Hamburg-Eimsbüttel. Zum Nachhören und Mitfeiern hier entlang: Weiterlesen

Werde, die du bist!

Frauen 2019 über Frauen 1919

Hedwig Dohm, 1898
[via: Wikimedia Commons]

Werde, die du bist! – unter dieses Zitat der 1919 verstorbenen Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm stellte NDR-Kultur die 10teilige Wissensreihe in der Frauen aus dem Jahr 2019 an Frauen aus dem Jahr 1919 erinnern. Leider ging diese Reihe heute mit einem Beitrag der Künstlerin Miro Zhara über die Künstlerin Käthe Kollwitz zu Ende.

Aber hier gibt es alle Folgen noch einmal zum Nachhören. Viel Spaß!

NDR-Kultur: Werde, die du bist!

Leporello April

Katja Hose

Frauenwerk Dithmarschen

Gründonnerstag – und siehe – siehe – siehe
Und siehe: Morgen … Anfechtung und Verrat, Angst und
Schrecken, Leiden und Schmerz, Hilflosigkeit und Trauma,
Flucht und schlechtes Gewissen, Folter und Tod!

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Und siehe: Morgen … Sonne und Licht, Liebe und Leben,
Vater und Mutter, Brot und Wein, Himmel und Erde, Auferstehung
im Garten!

Heute wirst du mit mir im Paradies sein!

Und siehe: Heute … Viele Körner – ein Brot, viele Trauben –
ein Kelch, viele Menschen – ein Tisch, viele Fragen – eine Antwort!
Alles gut. Du gehörst dazu! Dein Beitrag ist wichtig!

Kommt und esst! Schmeckt und seht!
Gottes Liebe mitten unter euch!

UND SIEHE: MORGEN WAR ALLES GUT!

Und siehe: Geschichten erzählen…

Galerie

Nele Tanschus berichtet von ihrer Entdeckung eines zukünftigen Zeitalters des Geschichtenerzählens. Was bedeutet dies z.B. für das Zusammenleben der Generationen? … Ein Blick in die Zukunft, der frau/ man wirklich frohgemut stimmen kann. Weiterlesen

WAHLweise

Kleiner Teaser zur Europawahl

Von Franziska Pätzold, Frauenwerk der Nordkirche

Wahlkabine
Enrique Balenzategui Arbizu [via https://www.flickr.com/photos/european_parliament/14306538026]

Als Vorbereitung auf die Europawahl am Sonntag, den 26. Mai 2019, gibt es hier schon einen kleinen Test zur Gedächtnisauffrischung: Wie lief es denn beim letzten Mal? Wie wurde in den drei Nordkirchen-Bundesländern bei der Europawahl im Mai 2014 abgestimmt? Wisst ihr es noch? Unter folgendem Link könnt ihr euer Wissen prüfen oder euch ggf. überraschen lassen…

App: WAHLweise

Tipps zur Benutzung der kleinen App:

Den roten Pins muss jeweils ein Bild mit Wahlergebnissen zugeordnet werden. Dazu auf die Pins klicken, dann eines der drei Bilder per Klick auswählen. Wenn alle Bilder zugeordnet sind, auf den blauweißen Pfeil am rechten unteren Bildrand klicken. Ist etwas falsch zugeordnet, dann ist es rot eingerahmt. Bild zum Austauschen nochmals anklicken. Zur Vollbildansicht, Symbol in der rechten oberen Ecke anklicken. Viel Spaß!