„Seht her, nun mache ich etwas Neues.“ [Jes. 43,19]

Gottesdienst zum Jahresthema der Frauenarbeit

Von Silke Meyer und Team, Frauenwerk Lübeck-Lauenburg

Morgentau und Gänseblümchen

[Paulina via flickr.com; https://www.flickr.com/photos/yoko0/4010765763]

Vorsatz
Ich werde kein ungelebtes Leben sterben.
Ich werde nicht in Angst leben vorm Fallen oder Feuer fangen.
Ich wähle, meine Tage zu bewohnen,
und erlaube meiner Lebensweise, mich zu öffnen,
um mich weniger ängstlich sein zu lassen,
zugänglicher,
um mein Herz zu lösen,
bis es ein Flügel wird,
eine Fackel, ein Versprechen.
Ich wähle, meine Wichtigkeit zu riskieren;
so zu leben, dass das, was zu mir als Same kommt,
als Blüte zum Nächsten geht,
und das, was zu mir als Blüte kommt,
weiter geht, als eine Frucht.

Dawna Markowa, aus: Der Andere Advent 2016/17, Andere Zeiten e.V.

LUST AUF GOTTESDIENST? Ein Frauenkreis des Frauenwerks Lübeck-Lauenburg hat sich kreativ und meditativ mit dem Jahresthema auseinandergesetzt und entstanden ist ein „Gottesdienst-Baukasten“ mit vielen poetischen Texten, Anregungen zur eigenen Gestaltung und Platz zum Weiterentwickeln. Viel Freude beim Ausprobieren!

Mitmach-Aktion zum „Tag der deutschen Einheit“

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Anfang Oktober ist in Kiel viel los: Vom 02. bis 03. 10. wird mit einem bunten Bürger*innenfest die bundesweite Feier zum Tag der deutschen Einheit begangen. Auch das Frauenwerk ist mit dabei und braucht jetzt eure Stimmen für eine Mitmach-Aktion. Weiterlesen

Leporello Juni

Silke Grimbo

Ev. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

SIEHE: MORGEN WAR ALLES GUT.

Lesend, hörend, spürend ………… begegnen mir diese Wörter.

Was nehme ich wahr? Was begegnet mir? Wie trete ich in Kontakt?
Sind sie Aufforderung? Herausforderung? Zuspruch? …………?
Ich nähere mich neugierig, langsam, nachdenklich, zurückhaltend, ungeduldig, widerständig und …………?

Kann ich sie einlassen, ihnen Raum geben, sie in mir bewegen, sie …………? Gedanken blitzen auf!

Vergangenes

Gegenwärtiges

Zukünftiges

Gutes Leben für alle – was bedeutet es für die Welt, für Dich, für mich? Lasse DU sie in mir wirken. Einfließen in mein Da-Sein, mein Leben, mein Beten und Handeln. In Demut und Dankbarkeit, getragen und umhüllt von göttlicher Kraft.
AMEN