So ist der Himmel! | Eins

Himmelfahrt

Manche sagen auch, es sei ein Fest des Erwachsenwerdens im Glauben. Als Erwachsene oder Heranwachsende orientieren wir uns zunehmend nicht mehr nur an anderen Menschen oder äußeren Geboten, die uns sagen, was wir zu tun oder zu lassen haben. Unser eigenes Urteil, das Wissen unseres Herzens, die Stimme des Geistes in uns gewinnt mehr und mehr an Bedeutung, durchdringt uns immer mehr.

Ich will euch ein neues Herz geben und euer Inneres mit neuer Geistkraft erfüllen. Das steinerne Herz will ich aus eurem Körper herausnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Meine Geistkraft will ich in eure Mitte geben und euch zu Menschen machen, die meinen Bestimmungen folgen und mein Recht bewahren und verwirklichen.

Ezechiel 36,26-27

Himmelfahrt ist damit ein Fest der Nähe Gottes. Gott kommt/ist uns ganz nah. Gott ist uns nicht nur ein Gegenüber, das wir im Gebet ansprechen können, sondern auch anwesend in unserem Inneren. Himmelfahrt ist auch ein Fest der Ermutigung: Trau dich, auf deine innere Stimme zu hören. Lausche darauf, werde hellhörig, empfänglich für das, was Christus, der „in euren Herzen wohnt“ (Eph 3,17), dir im Tiefsten sagt.

Himmel über Rapsfeld | Schwansen | Foto: Inke Pohl